Joggen aller Anfang ist schwer – aber wie starte ich richtig?

Runner

Egal zu welcher Uhrzeit, egal zu welcher Jahreszeit und ganz egal wo auf dieser Welt – Joggen kann man immer und überall und das ganz ohne großen Aufwand und ohne speziellen Geräte. 
Gerade nach Weihnachten und wenn im Frühjahr die Tage wieder länger werden, ist die Zeit gekommen, wo viele Laufanfänger in den Startlöchern stehen und ihre Schuhe schnüren.

Viele Gründe um mit dem Joggen zu beginnen, gibt es ja allemal!

  • Eine bessere Ausdauer zu erreichen 
  • ein paar Kilos zu verlieren
  • das Herz-Kreislaufsystem stärken
  • fitter zu werden
  • einfach einen Ausgleich zu haben vom Alltagsstress

um nur einige Punkte nennen zu wollen! Grundsätzlich wird aber Bewegung von überall befürwortet.

Doch die meisten Anfänger fragen sich, wie starte ich jetzt denn in ein glückliches und vor allem verletzungsfreies Läuferleben?
Wie vermeide ich die typischen Anfängerfehler? 

Ich möchte nun einige Fragen beantworten die den Einstieg etwas erleichtern werden!

Sehr viele die mit dem Joggen beginnen, laufen viel zu schnell los und bemerken nach kurzer Zeit, dass Sie nicht mehr können und das Laufen überhaupt keinen Spaß macht.
Genau so sollte es nicht sein, aber man sollte sich auch bewusst sein – aller Anfang ist schwer!
Das wichtigste zu Beginn ist, sich überhaupt NICHT zu überfordern. Eher das Gegenteil sollte versucht werden, man darf sich zu Beginn unterfordern.
Aber wie könnte sowas aussehen?

Begonnen wird in der ersten Woche mit einem sinnvollen Aufwärmprogramm, gefolgt von abwechselnd ganz gemütlichen Intervallen wie zum Beispiel 2min Joggen 2 min Gehen. Die Intervalle sollten 10 mal wiederholt werden und sie haben schon ihr ersten 20 Minuten Joggen geschafft. Zu Beginn sollte diese Übung dreimal die Woche erfolgen.
In der darauffolgenden Woche steigert man dies auf 4 min Joggen und 2 min Gehen. Sind Sie bei 40 Minuten joggen angekommen dürfen Sie sich Läufer/in nennen! Dies kann bereits nach ca. 7 Wochen erfolgen. 
Zum Schluss eines Trainings sollte noch etwas lockern und dehnen auf dem Programm stehen.

Schaff ich das alleine?

Natürlich aber die deutlich bessere Alternative wie man Joggen richtig erlernt wäre natürlich ein Laufkurs oder ein persönlicher Lauftrainer. Denn gerade zu Beginn können trotzdem noch sehr viele Fehler gemacht werden. So sollte zum Beispiel darauf geachtet werden, dass auch beim langsamen Laufen gleich das Mittelfußlaufen erlernt wird. Zudem sollten immer wieder Lauf-ABC Übungen ins Training eingebaut werden.

Kann ich dabei auch abnehmen?

Das Joggen eignet sich sehr gut um ein paar Kilos zu verlieren, weil es viel effektiver ist, als Walking und Radfahren. In gleicher Zeit werden beim Joggen deutlich mehr Kalorien verbrannt und zudem wird beim langsamen Joggen die Fettverbrennung verbessert.
Heutzutage berechnen die Fitnessuhren auch sehr zuverlässig den Kalorienverbrauch wenn die persönlichen Daten korrekt eingeben wurden.

Zum Schluss kann ich nur empfehlen schnüren Sie Ihre Laufschuhe und warten Sie nicht länger! Das wichtigste wenn Sie beginnen ist aber das sie Spaß am Laufen haben. Geben Sie Ihrem Körper Zeit und Sie werden in wenigen Wochen erhebliche Fortschritte bemerken.

STS-Newsletter

Melde Dich zu unserem Newsletter an und verpasse keine Beiträge oder Events mehr. Wir halten Dich auf dem Laufenden.

Mehr Beiträge
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Fragen?

Solltest Du Fragen haben, wende Dich sehr gerne an uns!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte Bestätigen Sie noch die an Sie versandte E-Mail.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.